CfP Arbeitstagung 2013: "Körper-Technologien – Ethnografische und gendertheoretische Perspektiven auf die Refigurationen des Körperlichen"

Druckfreundliche Ansicht


14. Arbeitstagung der Kommission für Frauen- und Geschlechterforschung
der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde

„Körper-Technologien – Ethnografische und gendertheoretische Perspektiven
auf die Refigurationen des Körperlichen“


Veranstalter: Kommission Frauen- und Geschlechterforschung der dgv (Sprecherin: Sabine Hess) in Kooperation mit dem Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie in Göttingen und dem Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt Universität zu Berlin

Termin: 12.-14.7.2013  
Ort: Universität Göttingen
URL: http://www.uni-goettingen.de/de/426590.html

Mit der 14. Arbeitstagung „Körper-Technologien – Ethnografische und gendertheoretische Perspektiven auf die Refigurationen des Körperlichen“ diskutiert die Kommission Frauen- und Geschlechterforschung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (dgv) Fragen zum Zusammenhang von Körperlichkeit und Geschlecht sowie deren Wechselverhältnis mit anderen Dimensionen der Macht. Ziel ist es, anhand von Beispielen vielfältiger – historischer wie gegenwärtiger – Körperpraktiken alte und neue Konzeptionalisierungen der Volkskunde_Europäischen Ethnologie_Kulturanthropologie zu sichten und nach den Potenzialen und Grenzen ethnografischer wie kulturanalytischer Ansätze zu fragen.

Tagungsprogramm

12.7. Freitag (Veranstaltungsräume: Holbornsches Haus)

18:00
Begrüßung durch Regina Bendix (Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie), Sabine Hess (Sprecherin der Kommission für Frauen- und Geschlechterforschung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde)

18:30-20:00
Gesprächsrunde „Was ist der Körper der Volkskunde_Europäischen Ethnologie_Kulturanthropologie? Rückblicke und Ausblicke auf neuere Ansätze der Körperforschung des Faches“
Podium: Sabine Kienitz (Hamburg), Michi Knecht (Berlin), Gudrun König (Dortmund)
Moderation: Beate Binder (Berlin)

Ab 20:00
Kleiner Empfang

13.7. Samstag (Veranstaltungsräume: Alte SUB)

9:30-10:30
Plenarvortrag: „Feministische Refigurationen: queer-feministische Ansätze und Perspektiven auf den Körper“  

Ute Kalender (Berlin)
Moderation: Sabine Hess (Göttingen)

10:30-11:00
Kaffeepause

11:00-12:45
Panel I Körper-Einschreibungen: Formierungen von Geschlechtlichkeit


Sabine Kienitz (Hamburg): Jab, Punch und schnelle Beine. Boxen als Körperpraxis und Konstruktion von Männlichkeit.
Tanja Kubes (München): Doing Hostess: Oder die Konstruktion und homogene Inszenierung des fragmentierten Frauenkörpers.
Karen Wagels (Kassel): Körperpraktiken bei der Arbeit – Trans*-Perspektiven auf vergeschlechtlichte Arbeitswelten
Moderation: Nadine Wagener-Böck (Göttingen)

Panel II Körper-Konstruktionen: Wissensproduktionen


Katrin Amelang (Göttingen): Körper, Transplantationsmedizin und Geschlecht. Zusammenhänge und Fragen
Lisa Malich (Berlin): Technologien der Hormone – Zur Geschichte des endokrinen Modells der Schwangerschaft.
Sven Bergmann (Berlin): Affekt und Regulation – Körpertechnologien im frühen Fordismus.
Moderation: Anna-Carolina Vogel (Göttingen)

12:45-14:30
Mittagspause

14:30-16:15
Panel III Körper-Refigurationen: Transformation, Performanz, Widerständigkeit


Bettina Wuttig (Marburg): Geschlecht refigurieren. Contact-Improvisation als widerständige Praxis.
Tanja Zobeley (Hildesheim): Die Schönheitstänzerin Manjana als (sexuelles) Subjekt – Selbstinszenierung in Fotoalben.
Arne Schröder (Bochum): Zur Materialität des Körpers in virtuellen Spielwelten
Moderation: Christine Hämmerling (Göttingen)

Panel IV Körper-Einsatz: Körper methodologisch


Friederike Faust (Berlin) und Stefan Heissenberger (Wien): Der Körper als Erkenntnissubjekt – Technologien des ForscherInnenkörpers zwischen Sport, Gender und Politik.
Charlotte Ullrich (Osnabrück): Yoga als körperliche Praxis teilnehmend beobachten? Methodische Herausforderungen, Potenziale und Grenzen.
Moderation: Regina Bendix (Göttingen)

16:15-16:30
Kaffeepause

16:30-18:30
Workshop: „Körpereinsatz: Wie kommen Körper in den Text?“
Ein Workshop des Berliner Labors GenderQueer über kollektives Körperwissen im World-Café Format (Katrin Amelang, Sven Bergmann, Beate Binder, Martina Klausner)

Ab 19:00
Abendessen und Party

14.7. Sonntag (Veranstaltungsräume: Alte SUB)

9:30-11:00
Panel V: Körper-Selbst-Technologien


Simon Graf (Zürich): Der fitte Männer-Körper. Ethnografische Berichte aus dem postfordistischen Alltag.
Esther Mandel (Wien): „My Surgery Journey“ – Die „Reise“ als Metapher des körperlichen Werdens in Videoblogs kosmetisch-chirurgischer Eingriffe auf YouTube.
Victoria Hegner (Berlin): „Ich bin ein Nilpferd.“ Gestaltwandlung als Selbsttechnologie neuheidnischer Hexen – Ein Interpretationsversuch.
Moderation: N.N.

11:00-11:15
Kaffeepause

11:15-13:00
Abschlusssitzung mit Tagungskommentar von Uta Schirmer und Kristina Schneider (Göttingen)

13:00
Verabschiedung

* * *

Wir freuen uns über Anmeldungen bis spätestens 30.6.13 per Email an:
koerper [dot] tec [at] uni-goettingen [dot] de

Tagungsgebühr: 30 Euro / 15 Euro (ermäßigt: Studierende, ALG); Tageskarte: 10 Euro / 5 Euro

Die Gebühr bitte zeitnah zur Anmeldung auf folgendes Konto überweisen:

Volksbank Göttingen
Frauenkommission
Sabine Hess
Stichwort: Körper
KO.-NR: 300668900
BLZ: 26090050

* * *


Konzeption und Organisation:
Kommission Frauen- und Geschlechterforschung der dgv; Sprecherin: Sabine Hess

Vorbereitungsgruppe des Instituts für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie, Göttingen: Katrin Amelang, Christine Hämmerling, Sabine Hess, Nora Kühnert, Anna-Carolina Vogel, Nadine Wagener-Böck

Vorbereitungsgruppe des Instituts für Europäische Ethnologie, HU Berlin: Sven Bergmann, Beate Binder, Friedrich von Bose, Nadine Heymann, Anika Keinz, Martina Klausner, Michi Knecht, Alik Mazukatow, Kelly Mulvaney, Eva Kristin Stein

 

* * *


Anna-Carolina Vogel
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie
Besucheradresse: Heinrich-Düker-Weg 14 

Postadresse: Humboldtallee 19
D-37073 Göttingen
Tel.: 0551/39 25345
Fax: 0551/39 21241
privat: 0179/7051399
E-mail%3Aannacarolinavogel [at] googlemail [dot] com (E-mail:annacarolinavogel [at] googlemail [dot] com); avogel [at] gwdg [dot] de