Mitgliederversammlung 2010

Druckfreundliche Ansicht

Kurzprotokoll der Mitgliederversammlung

Im Rahmen der Kommissionstagung fand am 8. Oktober 2010 ab 9.00 Uhr eine Mitgliederversammlung statt.

 

TOP 1: Bericht des Vorstandes

Die folgenden Kommissionsmitglieder bzw. Interessenten der Tagung konnten nicht teilnehmen und richteten Grüße an die Tagungsteilnehmer aus: Walter Brandsch, Marianne Bröcker, Manfrid Ehrenwerth, Peter Fauser, Yoko Sakai-Mitani, Gabriela Schöb, Manfred Seifert, Hinrich Siuts, W. E. Spengler.
Die folgenden Mitglieder der Kommission sind verstorben: Dietz-Rüdiger Moser (2010); Horst Traut (2010).
Als neue Mitglieder wurden aufgenommen: Ralf Gehler, Klaus Näumann, Marguerite Rumpf, Andreas H. Schmidt, Manuel Trummer


TOP 2: Tagungsbericht

Manfred Seifert hat mitgeteilt, dass das Druckmanuskript des Tagungsberichts Dresden 2008 fertiggestellt ist und der Band noch in diesem Jahr erscheinen wird.
Der Bericht über die Kölner Tagung 2010 wird von Klaus Näumann und Gisela Probst-Effah herausgegeben.


TOP 3 und 4: Zur Zukunft der Kommission, Wahl eines neuen Vorstandes

Es wurde ein neuer Vorstand gewählt. Zum Vorsitzenden wurde Klaus Näumann, zum Geschäftsführer Heiko Fabig gewählt (Wahlleitung: Barbara Boock).


TOP 5: Tagung 2012

Es liegt eine Einladung von Heiko Fabig an die Katholische Akademie Stapelfeld, Nähe Cloppenburg vor. Voraussichtlicher Termin ist der 3. bis 6. Oktober 2012. Die Mitglieder einigten sich auf das Tagungsthema „Innovation musikalischer Tradition“ (Arbeitstitel).


TOP 6: Verschiedenes

Ernst Schusser sagte dankenswerter Weise eine Spende von 200 € als Leihgebühr für die Ausstellung „Burg Waldeck und die Folgen – Songfestivals in Deutschland“ des Vereins „Lied und soziale Bewegungen e. V.“ zu.

 

Kurzbiographien der neuen Mitglieder


Ralf Gehler

Jahrgang 1963. Historiker, Volkskundler und Fachmann für historische Volksmusik und Volksmusikinstrumente. Tätig als Dozent für Dudelsack, Instrumentenbauer und Mitglied u. a. der Folkgruppe „Malbrook“. Z. Zt. beschäftigt im Museum für Alltagskultur der Griesen Gegend, Hagenow.


Klaus Näumann

Jahrgang 1969. Promovierte 2004 im Fach Vergleichende Musikwissenschaft an der FU Berlin (Thema: Parang-Musik in Trinidad). Seit 2005 Forschungen über die Musik der deutschen Minderheit in Polen mit Feldforschungen in Pommern, West- und Ostpreußen, Nieder- und Oberschlesien. Seit Mai 2011 W-1 Professor am Institut für Europäische Musikethnologie der Universität zu Köln.


Marguerite Rumpf

2001-2007 Studium mit Abschluss Magistra Artium an der Philipps-Universität Marburg; Hauptfach: Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft; Nebenfächer: Neuere deutsche Literatur, Musikwissenschaft. Promoviert seit 2007 an der Philipps-Universität Marburg/ Lahn zu dem Thema „Häftlingskommunikation. Verständigung in einer Zwangsgemeinschaft im Dritten Reich“. Einen Schwerpunkt ihrer Untersuchung bildet das gemeinsame Singen in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern.


Andreas H. Schmidt

Jahrgang 1961. Ausbildung zum Metallblasinstrumentenmacher (Meisterprüfung), Tätigkeit als freier Musiker (Tubist). 1999-2003 Studium des höheren technischen Lehramtes für Metalltechnik und Englisch an der TU München und von 2003-2009 Studium der Volkskunde/Europäische Ethnologie, Musikwissenschaft, Neuere und Neueste Geschichte an der LMU München. Seit 2010 Lehrtätigkeit an der LMU München und wiss. Mitarbeiter (Popularmusikforschung) am Institut für Volkskunde der Kommission für Bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Derzeit promovierend.


Manuel Trummer

Studierte von 1999 bis 2004 an der Universität Regensburg Vergleichende Kulturwissenschaft, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft. Er arbeitet seit April 2010 als Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Vergleichende Kulturwissenschaft der Universität Regensburg. Promovierte zum Thema „Sympathy for the Devil? Transformationen und Erscheinungsformen der Traditionsfigur Teufel in der Rockmusik“.


Heiko Fabig

Jahrgang 1977, absolvierte von 1998 bis 2007 sein Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in den Fächern Musikwissenschaft, Volkskunde/Europäische Ethnologie und Ethnologie. Seit 2007 arbeitet er an seiner Dissertation im Fach Musikwissenschaft und ist derzeit Dozent für Musik an der Katholischen Akademie Stapelfeld.