Kommissionstagung 2016: "Musikethnologische Feldforschung" (6.-7.10.16, Kloster Seeon)

Druckfreundliche Ansicht

Musikethnologische Feldforschung

25. Arbeitstagung der dgv-Kommission zur Erforschung musikalischer Volkskulturen
6. bis 7. Oktober 2016 in Kloster Seeon (Oberbayern)



Programm

Donnerstag, 6. Oktober 2016
09:00     Musikalischer Beitrag und Grußworte
09:30     Michael Fischer, Michael (Freiburg): „Skriptographie, Phonographie, Photographie, Typographie. Die Volkslied-Sammeltätigkeit von Louis Pinck in Lothringen“.
10:00     Jasmina Talam (Sarajevo, BA): „Traditional folk music in Bosnia and Herzegovina through historical sound recordings”.
10:45     Eckhard John (Freiburg): „Protagonisten moderner Volksliedforschung. Georg Schünemann und Viktor Schirmunski im Felde“.
11:15    János Sipos (Budapest, HU): „An ethnomusicology research among Turkic people – an electronic book on the Karachay”.
11:45    Ioana Nechiti (Wien, AT) / Thede Kahl (Jena): „Importance of oral history (and storytelling) in sociolinguistic field research – a contrastive approach”.
14:00     Gretel Schwörer-Kohl (Halle): „Feldforschungen in Thailand und Myanmar von 1974–99“
14:30     Tiago Oliveira Pinto (Weimar): „‘The Burbwax Effect‘ – vom Umgang mit Kontext in der musikologischen Feldforschung“.
15:00     Klaus Näumann (Köln): „Close, closer, too close? Überlegungen zu Distanz und Nähe zwischen Forschenden und Beforschten“.
16:00     Bernhard Bleibinger (East London, ZA): „Belagerter Gast – befreundeter Outsider: Feldforschungserfahrungen im Eastern Cape“.
16:30     Nepomuk Riva (Hannover): „Streng, aber gerecht? Umgang mit der eigenen kolonialen Vergangenheit bei Feldforschungen in Kamerun“.
17:30     Regine Allgayer-Kaufmann (Berlin): „Perspektivenvielfalt und Erfahrungsaustausch im Feld: Feldforschung in Angola 2016“.
18:00     Wilhelm Schepping (Köln): "Vier Jahrzehnte eigener musikethnologischer Feldforschung im Rahmen des Neuss-Kölner Instituts: Felder,
Methoden, Erträge, Perspektiven.e“.

Freitag, 7. Oktober 2016
10:00     Mitgliederversammlung
11:30     Walter Meixner (Innsbruck, AT): „Heimatabend – Ergebnis aktueller Feldforschung in Vorarlberg“. 
12:00     Ernst Kiehl (Quedlinburg): „Feldforschungen vor, hinter und nach der Mauer – Volksmusikforschung im geteilten und geeinten Harz“.
12:30     Astrid Reimers (Köln): „Laienmusizieren auf dem Dorf – ein Feldforschungsbericht“.
15:00     Ernst Schusser (Bruckmühl): „Die Bedeutung der Feldforschungen für die Arbeit am Volksmusikarchiv und in der Volksmusikpflege des Bezirks Oberbayern“.
15:30     Alenka Barber-Kersovan (Hamburg): „Musikalische Erinnerungen an Yu-Topia. Das aktuelle Recycling von Partisanenliedern und anderen Protestsongs in Slowenien”.
16:00     Thomas Nußbaumer (Innsbruck, AT): „Heimat-Soundtracks“ – Konzepte und Ergebnisse regionaler Feldforschungen in Iowa und im Dreiländereck Österreich-Schweiz-Italien
17:00     Alena Libánská (Prag, CZ): „The Role of Balkans in the soundscape Balkan music: Imaginary Balkans”.
17:30     Timor Kaul (Köln): „Lebenswelt House / Techno: Musikethnologische Arbeit in einer translokalen Szene“.