8. Doktorandentagung

Druckfreundliche Ansicht

„Sinnliche Ethnographien: Für eine Reflexion der Rolle sinnlicher Wahrnehmung in kulturanthropologischen Forschungen“

10. bis 12. Mai 2013, Graz (Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie),

 

Call for Papers
Mit der Tagung wollen wir für NachwuchswissenschaftlerInnen aus dem Vielnamenfach Europäische Ethnologie / Volkskunde / Kulturanthropologie / Empirische Kulturwissenschaft sowie für Interessierte aus anderen Disziplinen einen professionell-wissenschaftlichen und zugleich kollegial-unterstützenden Rahmen schaffen, um aktuelle Konzepte und Perspektiven der kulturwissenschaftlichen Forschung zu diskutieren. Gegenseitige Unterstützung und Anregung rund um die Herausforderungen von Materialerhebung, Analyse und Verschriftlichung sollen wieder das Herzstück der Tagung bilden.

Neben den thematisch offenen Panels, wo alle Berichte und Fragen an und über die Arbeit an der eigenen Dissertation sowie Kurzpräsentationen von Konzeptideen und Forschungsergebnisse Platz haben, wird es erstmals auch einen fokussierten Schwerpunkt  geben. Hierzu laden wir alle KollegInnen ein, ihre Forschungsprojekte und -erfahrungen auf die Rolle der sinnlichen Wahrnehmung hin zu befragen.

Zum thematischen Fokus „Sinnliche Ethnographien“ können folgende Punkte als Orientierung dienen:

  • - methodische Annäherungen an Bereiche der Alltagserfahrung, die nicht oder nur schwer verbalisiert werden können oder oftmals einfach übergangen werden
  • - die Rolle von Gefühlen und Sinneseindrücken für Verstehensprozesse
  • - Sinnliche Wahrnehmungsweisen und intuitives Forschungshandeln
  • - Historische Einbettung von Sinneseindrücken und Gefühlen
  • - Sinnliche Wahrnehmung im Kontext von Forschungen zu Ästhetik, Technik oder Materialität

 

Programm
Neben den Panels mit Vorträgen der DoktorandInnen wird Dr. Kerstin Leder-Mackley von der School of Social, Political and Geographical Sciences der Loughborough University (UK) die Keynote Lecture halten. Sie wird anhand von Beispielen aus ihren Forschungsprojekten mit Sarah Pink über theoretische und methodologische Grundlagen der „sensory ethnography“ sprechen.

Hilfreiche Workshops für die Dissertationsphase, für die wir gerne noch Anregungen entgegen nehmen, sowie ein kulinarisch-kulturelles Rahmenprogramm runden die Tagung ab.

 

Mögliche Formen der Teilnahme
Wir freuen uns sowohl auf Beiträge, die den Fokus der Tagung aufgreifen, als auch auf Vorträge über Dissertationsprojekte zu allen anderen Themen.

Herzlich möchten wir auch KollegInnen einladen, die ihre Forschungen (noch) nicht präsentieren wollen, aber an Vernetzung, Unterstützung und Diskussionen interessiert sind. Allen Vortragenden stehen insgesamt 30 Minuten für Präsentation inklusive Diskussion zur Verfügung.

 

Abstracts & Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt per Mail an doktagung2013 [at] gmail [dot] com bis 17.2.2013. Mit der Bestätigung der Anmeldung werden die Daten zur Überweisung des Tagungsbeitrags von 25 Euro übermittelt. Alle TeilnehmerInnen bitten wir bei der Anmeldung um Mitsendung eines kurzen Abstracts (max. 400 Wörter) zu ihrem Dissertationsvorhaben oder zum geplanten Beitrag. Da wieder ein Reader geplant ist, in dem auch die TeilnehmerInnen, die nicht vortragen, über ihre Dissertationsprojekte informieren, bitten wir alle zudem um kurze biographische Angaben und ggf. ein Foto.

 

Weitere Angaben und Informationen (zur Orientierung in Graz, zur Anreise und Tipps für Unterkunftsmöglichkeiten) werden in Kürze auf der Tagungshomepage unter http://doktagung2013.blogspot.co.at/ zu finden sein.

 

Wir bemühen uns um Förderungen, die zur Finanzierung von Unterkunft und Anreise von TeilnehmerInnen, die sich den Weg nach Graz sonst nur schwer leisten können.

 

Insgesamt lebt die DoktorandInnen-Tagung von der aktiven Beteiligung aller Teilnehmenden. Anregungen und Programmwünsche werden deshalb sehr gern angenommen. Wir freuen uns auf eine schöne, erfolgreiche, motivierende und inspirierende Tagung mit Euch!

 

Mit einem herzlichen Gruß aus Graz,

Die Organisatorinnen: Lydia Arantes, Elisa Rieger, Johanna Stadlbauer, Stephanie Tomschitz

Kontakt

doktagung2013 [at] gmail [dot] com
http://doktagung2013.blogspot.co.at/
Tel. Auskünfte bei Johanna Stadlbauer +43(316) 380-2580
Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie
Karl-Franzens-Universität Graz
Attemsgasse 25/I, 8010 Graz
Termindatum: 
10. Mai 2013 - 12. Mai 2013
Tagungsort: 
Graz (A)
Ort: 
Graz
Datum: 
10. Mai 2013 - 12. Mai 2013