dgv-Hochschultagung 2012: "Äußerungen. Die Oberfläche als Gegenstand und Perspektive der Europäischen Ethnologie"

Druckfreundliche Ansicht

Innsbruck, 28. – 30. September 2012

 

TAGUNGSPROGRAMM

 

Freitag, 28. September

 

16.30 Eröffnung der Tagung und Grußworte

 

17.15 Timo Heimerdinger (Innsbruck): Einführung in die Tagungsthematik

 

17.45 Jens Wietschorke (Wien): Soziale Struktur / kulturelle Oberfläche? Zu einer epistemologischen Unterscheidung in der volkskundlichen Kulturwissenschaft

 

18.30 Gudrun König (Dortmund): Die Oberfläche der Kultur?

 

19.15 Empfang

 

 

 

Samstag, 29. September

 

9.00 Alexa Färber (Hamburg): Untiefen des Kulturellen: Ethnografisch-fotografische Re-Produktion von Oberflächen in der Stadtforschung

 

9.45 Sabine Kienitz (Hamburg): Pflaster treten. Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf urbane Oberflächen

 

10.15 Sibylle Künzler (Zürich): Von der Erdoberfläche zur Useroberfläche. Metamorphosen und Labyrinthe alltagskultureller Raumästhetik durch „Google Maps Street View“

 

11.00 Kaffeepause

 

11.30 Christoph Bareither (Tübingen/Berlin): Online – Offline – Oberflächen. Volkskundlich kulturwissenschaftliche Zugänge zum Alltag des Computerspielens

 

12.15 Michaela Haibl (Augsburg): Oberflächen und Oberflächlichkeiten. Zur rationalen und emotionalen Bedeutungskonstruktion von Kultur

 

13.00 Mittagspause

 

14.30 Cornelia Renggli (Zürich): Den Dingen (nicht) auf den Grund gehen? Auswertungsansätze in der Europäischen Ethnologie

 

15.15 Stefan Hebenstreit (Marburg): “Was zählt is auf’m Platz”. Inaugenscheinnahme der Spielfläche als zentraler Handlungs- und Deutungsraum im Fußball

 

16.00 Kaffeepause

 

16.15 Franziska Nyffenegger (Basel): Komische Kühe. Die Oberfläche von Souvenirobjekten als kulturelle Schnittstelle. Drei Beispiele aus der Schweiz

 

17:00 Elisabeth Timm (Münster): Bodenloses Spurenlesen. Überlegungen zur Metapher der Tiefe in der qualitativen Methodik der Kulturanthropologie

 

 

Sonntag, 30. September

 

9.30 Elke Gaugele (Wien): Vom Styling zum Style. Zum Wandel des Konzepts der Oberfläche

 

10:15 Ina Dietzsch (Frankfurt) und Philipp Ullmann (Frankfurt): Die Oberfläche als Interface. Ein interdisziplinärer Dialog

 

11:00 Kaffeepause

 

11.15 Manuel Trummer (Regensburg): Der Wert der Patina. Das Argument „Tradition“ als Motiv kultureller und ökonomischer Innovation am Beispiel gegenwärtiger Ernährungskulturen

 

12.00 Nikola Langreiter (Innsbruck) und Klara Löffler (Wien): Handarbeit(en). Über die feinen Abstufungen zwischen Oberflächlichkeiten und Tiefsinn

 

13.00 Ende der Tagung

 

Organisatorische Details unter: http://dgvinnsbruck2012.wordpress.com/

Termindatum: 
28. September 2012 - 30. September 2012
Tagungsort: 
Innsbruck